Musikvideodreh mit den Asexual Burnout Sisters


Nachdem die Asexual Burnout Sisters, Victoria Nyctophilia & Joscha X Ende, ihr Projekt zweimalig beim Transformations-Café vorgestellt hatten (es wurde ein Lied vorgesungen und ihr erstes Musikvideo „Schweineliebe“ gezeigt“), trafen sich die beiden mit den Teilnehmer*innen des Workshops für ein verlängertes Wochenende im Lokal Harmonie, um gemeinsam das Video für das Lied „Rauch“ aufzunehmen.

Mit den Materialien des Trafo-Cafés (Make-Up, Kostüme), sowie mitgebrachten Kostümen, Accessoires, Make-Up Ausstattung und reichlich Ideen stürzten sich alle zusammen ins kreative Chaos.

Alle Teilnehmer*innen halfen einander: suchten Outfits aus, schminkten und frisierten sich gegenseitig und entwickelten Ideen für kleine performative Einlagen für den Videodreh.

Um die Party-Stimmung zu erhöhen, gab es Nebelmaschinen und Stroboskope, die beim Dreh ausgiebig eingesetzt wurden. Es wurde gerobbt und gerutscht und gesungen und getanzt, bis keiner mehr konnte. 😄💪🎤🎵

Zuvor wurde gemeinsam das Filmset aufgebaut: Lichter gesetzt, Kamerapositionen überlegt und bereits mögliche szenische Abfolgen erdacht, die live oder später im Schnitt umgesetzt werden sollten.

Auch wenn manch ein*e Teilnehmer*in zwischenzeitlich unsicher war mit voller Energie vor der Kamera zu performen – alle unterstützten, empowerten und ermutigten sich unermüdlich und konnten sich so gegenseitig ermuntern und von der jeweils besten Seite zeigen.

Aus dem Teilnehmer*innenkreis fand sich sogar eine Person, die Lust hatte den Schnitt ehrenamtlich zu betreuen. In vielen, langen Sessions wurde das Material geschnitten bis zum fertigen Musikvideo zu „Rauch“, welches in Kürze veröffentlicht wird. 🥳