Jacqueline Grundner

Mein Name ist Jacqueline Grundner, ich bin 32 Jahre und lebe in Düsseldorf und bin Gründerin von tausendundein plateau.

Ich bin staatlich anerkannte Sozialarbeiterin, Fachkraft für LGBTIQ* und mache aktuell meine Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin.

Schon seit in meiner Jugend setzte ich mich mit Themen rund um Geschlecht, Identität und Begehren auseinander. Im Rahmen meiner Bachelorarbeit habe ich im Zeitraum von einem Jahr in der Rolle eines jungen und z.T. nicht -binären Mannes gelebt.

Die Erlebnisse und Erkenntnisse bilden die Grundlage der Drag-King Workshops die ich seither anbiete und mit dem Transformations-Café auf ganz neue Ebenen heben konnte.

Im Rahmen des Gründungsstipendiums „Anders Gründer“ des Social Impact Labs bei Haniel habe ich 1001plateau ins Leben gerufen. Heute werden wir durch das Accelerator Programm des Impact Collectiv begleitet.

Mittlerweile setzten wir uns als Fünfköpfiges Team mit 1001plateau für die Akzeptanz von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt ein und schaffen Räume der Begegnung für TIQ* Personen und alldiejenigen die sich kritisch mit Geschlechterrollen auseinandersetzen.

Luisa Kalkuhl

Ich bin Sozialpädagog*in, Theaterpädagog*in, Fachkraft für Genderkompetenz und lebe in Duisburg.

Während meiner Bachelorthesis entwickelte und erforschte ich ein genderpädagogisches Konzept für Jugendliche über das Medium Theater. Dieses konnte ich vielfach erfolgreich erproben und heute im Rahmen meiner Arbeit mit tausendundein plateau weiterführen.

Meine beruflichen Erfahrungen verorten sich in den Bereichen Eingliederungshilfe (psychische Erkrankungen/geistige Behinderungen) und offene Jugendarbeit. In meine Arbeit fließt neben der Theaterpädagogik zudem meine sexual- und genderpädagogische Expertise mit ein.

In meinem professionellen Handeln fokussiere ich die Perspektive der kritischen Sozialen Arbeit, um im Gegensatz zu den in der Lehre gängigen, normalisierenden Modellen der Lebensführung, alternative emanzipatorische Handlungsstrategien für Menschen zu eröffnen.
Seit 2019 ergänze ich tausendundein plateau.

Markus Stute alias Fiona

Die ganze Welt ist Bühne….diesen Ausspruch habe ich mit den Jahren lieben gelernt und verinnerlicht.

Ich bin die Drag Queen von 1001plateau, einem Projekt welches ich binnen kurzer Zeit lieben gelernt habe. Ich habe schon früh das klassische Schema Frau/Mann in seiner Rollenverteilung angezweifelt und hinterfrage es als Drag Queen gerne und häufig.

Bei unseren Veranstaltungen und Events bin ich für die Make-up-Gestaltung und Entwicklung von maskulin oder zumindest mit femininen Aspekten verantwortlich, ich beantworte gerne Fragen zu Material und dessen Qualität und seinen Bezugsquellen. Ich gebe aber auch gerne Tipps zur Entwicklung eines eigenen Stils und seiner Verwirklichung.

Weiterhin kümmere ich mich als Dipl.Kaufmann um unsere Finanzen und deren Vermehrung für unser Projekt, diese Tätigkeit übe ich übrigens auch bei einem sozialen Träger aus.

Ina Manke

Ich habe ein Handwerk gelernt und studiere aktuell in Essen Soziale Arbeit. Vor einem halben Jahr besuchte ich zum ersten Mal das Transformations-Café, dort entdeckte ich den Drag King in mir. Da ich Geschlechterrollen schon immer kritisch hinterfragt habe, macht es mir sehr viel Spaß mit Maskulinität und einer Drag- Performance zu spielen.

Ich unterstütze das Team von 1001plateau im Transformations-Café und bei verschiedenen Workshops. Gerne unterstütze ich beim Bärte kleben und auch sonst könnt ihr mich ansprechen und ich bin für euch da.

Nele Ulber

Ich bin 22 Jahre alt, komme vom Niederrhein und studiere derzeit Gender and Diversity (B.A.) in Kleve. Auch in meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne und viel mit den Themen der sexuellen und geschlechtlichen Vielfalt.

Im Rahmen meiner ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Jugend- und Bildungsarbeit, habe ich mir das Abbauen von Vorurteilen, Unwissen und Angst vor geschlechtlichen, sexuellen und sozialen Minderheiten zur Aufgabe gemacht.

In den nächsten Monaten werde ich 1001plateau mit meinen bereits erworbenen Fertigkeiten und) mit meiner Lust Neues zu lernen unterstützen.