Beschreibung

29.05.2022 | Queer Talk – Fremdregiert statt selbstbestimmt

Über antifeministische und transfeindliche Politiken

| Mit Felicia Ewert und Xenia Ende |

Zuletzt richtete sich die Aufmerksamkeit erneut auf die USA in denen die Abschaffung des Abtreibungsrechts angekündigt wurde (Roe v Wade). Dies reiht sich in eine Geschichte antif-feministischer und trans-feindlicher Gesetzgebung in den USA ein. Im Queer-Talk wollen wir mit Euch darüber sprechen, wie konservativer Anti-Feminismus, Trans-Feindlichkeit und rechte Politik zusammen hängen.

Xenia Ende ist Künstlerin und Fachkraft beim 1001plateau e.V.

Geleitet von

Details

Beginn: 29.05.2022 18:00 Uhr

-> Da  es ein Problem mit dem Anmeldeverfahren gibt, haben wir uns entschieden den Zoom Link hier zu teilen (29.5.22 / 18 Uhr) https://us06web.zoom.us/j/7296057161?pwd=UkVHdHNkOUNBMFVDVUx4VE1JTjZVdz09


Gastdozierende: Felicia Ewert ist Politikwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Geschlechterforschung. Sie ist Autorin („Trans.Frau.Sein“), politische Referentin zu den Themen Transfeindlichkeit und Transmisogynie und Podcasterin („Unter anderen Umständen“). @redhidinghood_
Gefördert von: 

Mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


Treffpunkt: 

Der Talk findet online via Zoom statt. Um eine geschützte Atmosphäre zu ermöglichen ist der Zugang nur über Anmeldung möglich. Ihr könnt Euch hier oder per mail an xenia@1001plateau.com anmelden.


Anmeldung

Datenschutz

11 + 10 =