Basiswissen TIQ*

Beschreibung

In unserem privaten und beruflichen Alltag wird das Themenspektrum geschlechtlicher und sexueller Diversität immer häufiger an uns herangetragen. Allein die Kategorie “divers” verdeutlicht, dass es sich dabei um eine Erweiterung handelt, mit der wir uns fachlich auseinandersetzen müssen. Nicht zuletzt, weil uns Transgender-, intergeschlechtliche oder nicht klassisch binäre Personen (TIQ*) zunehmend begegnen. Um auch diese Personengruppe inklusiv ansprechen zu können, vermittelt die Fortbildung Grundkenntnisse zu den verschiedenen Formen sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Zudem erwerben Sie durch Einblicke in die Lebenslagen und Bedarfe dieser Personengruppe ganz automatisch Handlungskompetenzen für Ihre eigene berufliche Praxis.

Inhalt und Methodik

Die Fortbildung ist als Workshop konzipiert und beinhaltet einen theoretischen, einen praktischen und einen anwendungsbezogenen Teil. Auf leicht verständliche Weise werden komplexe Inhalte aufbereitet und für die Praxis anwendbar gemacht. In abschließenden Fallreflexionen wenden Sie ihr neu erworbenes Wissen an und schärfen dadurch ihre Handlungskompetenzen.

 

  • Zentrale Diskurse der Genderttheorie
  • Sexuelle und geschlechtliche Diversität
  • Kategorie “divers” und die 3. Option
  • Relevante Zahlen, Daten und Fakten
  • Genderdiverse Biografien

Dozierende

Anfragen

Datenschutz

12 + 8 =

Ziele

Nach dieser Fortbildung können Sie zwischen Geschlecht, Identität und Begehren sicher unterscheiden, die inneren Konflikte von TIQ*-Personen besser verstehen und Ihre eigene Praxis gendersensibel ausrichten.

Details

Zielgruppe: Personen aus dem Sozial- und Gesundheitswesen und verwandte Berufsgruppen
Dauer: 8 Stunden, inkl. Pausen
Zertifikat: Teilnahme-Bescheinigung

Anfragen

Datenschutz

9 + 10 =