Einführung in die Begrifflichkeiten

Beschreibung

Gender… Transgender… Transsexualität… Intersexualität oder einfach divers? Und was ist eigentlich die “Dritte Option”? Worum geht es bei all diesen Themen eigentlich genau und was verbirgt sich hinter den Buchstaben LGBT oder besser LSBTIQ* oder eher LSBPTIAQ+? Kann es sogar sein, dass es mehr geworden sind? Ist das Thema überhaupt relevant für mich? Wie viele Menschen betrifft es? Wie spreche ich alle Menschen korrekt an, ohne sie vor den Kopf zu stoßen? Muss ich mich für meinen beruflichen Alltag darauf vorbereiten und wo erhalte ich weiterführende Informationen?

Inhalt und Methodik

Wissensvermittlung, theaterpädagogische Methodik und Einzel- oder Gruppenarbeit. Ausgehend vom gesellschaftlich gängigen Kenntnisstand und dem der Kursteilnehmenden werden auf leicht nachvollziehbare Weise zunächst kompliziert wirkende Termini und Formulierungen erklärt und für die Praxis anwendbar gemacht. Erarbeitung individueller Fragestellungen der Teilnehmenden.

Dozierende

Anfragen

Datenschutz

8 + 2 =

Ziele

Nach dieser Sensibilisierung haben Sie einen Überblick über die Themen und Dimensionen von geschlechtlicher und sexueller Diversität gewonnen. Sie haben im Hinblick darauf Ihr eigenes Denken und berufliches Handeln reflektiert und verfügen über erste Grundkenntnisse, um gendersensibel kommunizieren und arbeiten zu können.

Details

Zielgruppe: Personen aus dem Sozial- und Gesundheitswesen und verwandte Berufsgruppen
Dauer: 4 Stunden
Zertifikat: Teilnahme-Bescheinigung

Anfragen

Datenschutz

9 + 5 =